16.02.2020 – BAB 57 bei Meerbusch – Abgefahrene Reifen – Fahrt endet im Straßengraben

Gegen 21:00 Uhr kam es auf der A57 in Fahrtrichtung Köln zu einem folgenschweren Alleinunfall. Bei starken Regen kam der Fahrer eines Peugeot, kurz hinter dem Autobahnkreuz Meerbusch, von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und kam schließlich nach mehr als 50 Metern im Straßengraben zum stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die Polizei stellte noch vor Ort fest, dass alle Reifen des PKW abgefahren waren, besonders an der Hinterachse war nahezu kein Profil mehr vorhanden.

Die Feuerwehr Meerbusch leuchtete die Unfallstelle aus und sicherte die Unfallstelle ab.

Weitere Informationen folgen ggf.