Samstag, 24. Juli 2021

21.06.2021 – Neuss Furth-Süd – Ausgedehnter Kellerbrand mit Menschen- und Tierrettung: 5 Verletzte

FW-NE: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus | Fünf leichtverletzte Bewohner

Am frühen Morgen des 21.06.2021 wurde die Feuerwehr um 5:25 Uhr zur Alemannenstraße gerufen, dort hatten die Bewohner Brandrauch bemerkt.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus den Kellerlichtschächten und Öffnungen im Treppenraum des 3 ½ -geschossigen Gebäudes. Sofort gingen drei Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor, um die Bewohner zu retten und den Brand zu bekämpfen. Durch diese Trupps wurden 3 Personen mithilfe sogenannter Brandfluchthauben aus dem Gebäude gerettet, zwei weitere Bewohner wurden über eine Drehleiter gerettet. Alle geretteten Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt, ein Transport ins Krankenhaus war jedoch in keinem der Fälle erforderlich. Der Brandherd befand sich im Keller. Dieser wurde zunächst von außen, im weiteren Verlauf auch von innen durch einen Trupp abgelöscht. Da aufgrund der Brandschäden durch den Energieversorger Gas und Strom abgestellt wurden, ist das Haus zurzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. An der Einsatzstelle waren der hauptamtliche Löschzug, der Löschzug Furth, der Löschzug Stadtmitte und ein Rettungswagen, insgesamt befanden sich 25 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Neuss

Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel