21.11.2019 – Dormagen Chempark – Auto krachte am Tor 14 gegen Betonpfeiler und Betonabsperrung

In der Nacht (21.11.2019) kam es in Dormagen am Tor 14 des Chemparks zu einem Verkehrsunfall.
Laut ersten offiziellen Informationen prallte ein Auto zunächst mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Betonpfeiler und
anschließend nach links in eine Betonabsperrung. Die Fahrerin wurde nach rettungsdienstlicher Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren die Werkfeuerwehr und der Werkschutz des Chemparks, sowie die Polizei.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang wurden durch die Polizei aufgenommen.

In der Nacht zum Donnerstag (21.11.2019), gegen 00:45 Uhr, war die Fahrerin eines Nissan Kleinwagen auf der Alte Heerstraße in Dormagen unterwegs. In Höhe der Zufahrt zu einem Chemiekonzern verlor die 23-jährige Lenkerin die Gewalt über ihr Auto. Dabei kam sie nach ersten Erkenntnissen von der Straße ab und kollidierte mit einem runden Betonblock. Durch die Wucht des Aufpralls schleudert der Wagen anschließend gegen eine Betonschutzwand. Die Fahrerin erlitt Verletzungen, ein Rettungswagen transportierte sie nach medizinischer Erstversorgung in ein Krankenhaus. Da der Verdacht bestand, dass die 23-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol -ein durchgeführter Test ergab bei der jungen Frau aus Moers einen Wert weit jenseits der erlaubten Promillegrenze- und Drogen gestanden haben könnte, musste sie sich einer Blutprobe unterziehen. Das Ergebnis wird zeigen, ob sich der Verdacht bestätigt.

Ihren Führerschein beschlagnahmte die Polizei; der Kleinwagen wurde abgeschleppt. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Verkehrskommissariat.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Neuss