Samstag, 19. Juni 2021

24.04.2021 – Jüchen Hochneukirch – Zwei Verletzte nach Kellerbrand – MANV Einsatz

Die Notrufmeldung eines Kellerbrandes aus dem Übergangswohnheim an der Wanloer Straße in Hochneukirch sorgte am Samstag-Nachmittag für eine größere Feuerwehr- und Rettungsdienstlage.

Bereits innerhalb der ersten Minuten nach der Erstalarmierung für die Kräfte des 1. Abmarschs wurde für den Rettungsdienst das Stichwort „Massenanfall von Verletzten“ („MANV“) der Stufe 2 ausgelöst, sodass neben neben Rettungsdiensteinheiten aus dem Rhein-Kreis Neuss ebenfalls Einheiten aus den angrenzenden Städten hinzugezogen wurden.

Die kurz nach der Alarmierung an der Einsatzstelle eintreffenden Einsatzkräfte konnten die Brandmeldung bestätigen. Im ersten Einsatzverlauf wurden u.a. 4 Personen aus dem Gebäude gerettet, wovon im weiteren Verlauf 2 Personen durch den Rettungsdienst als verletzt „gesichtet“ wurden. Weiterhin wurde umgehend durch einen Trupp unter Atemschutz eine Brandbekämpfung mittels C-Rohr (bis 200 Liter Wasser pro Minute) durchgeführt, sodass der Brand schnell eingedämmt werden konnte.

Insgesamt wurden seitens des Rettungsdienstes im Einsatzverlauf 17 Personen gesichtet und die entsprechend davon als verletzt gesichteten Personen umliegenden Krankenhäusern zugeführt.

Neben den Feuerwehrkräften der Stadt Jüchen und den benannten Rettungsdiensteinheiten (Notärzten und Rettungswagen) waren ebenfalls der Kreisbrandmeister, sowie der Leitenden Notarzt und Organisatorische Leiter Rettungsdienst des Rhein-Kreis Neuss am Einsatz beteiligt. Während des Einsatzverlaufs kam es auf den angrenzenden Straßenzügen zu Verkehrsbehinderungen.

Nach ca. 1,5 Stunden konnten die Einsatzmaßnahmen allmählich zurückgefahren werden.

Textquelle: Feuerwehr Jüchen


Daniel Bothe
Daniel Bothe
Administrator, Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: daniel.bothe(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel