06.07.2020 – Niederstetten – Meilenstein für die Bundeswehr: Erster H145 LUH SAR geht in Dienst

Nun ist es endlich soweit. Nach knapp 50 Jahren Einsatzdienst wird der alte „Teppichklopfer“ vom Typ BELL UH-1D von der neuen H145 abgelöst. In einem feierlichen „Waffensystem-Wechsel“ wurde heute das Luftfahrzeug im laufenden Betrieb in Dienst genommen. Niederstetten ist der erste von drei Standorten, die den neuen LUH SAR erhalten. 

Die Ausbildung wird bei vollem SAR Betrieb durchgeführt:

51 Luftfahrzeugführer:

  • 8 Wochen Musterausbildung bei Airbus
  • 100 Flugstunden Missionsqualifizierung im Regiment 30 

24 Luftrettungsmeister: 

  • 4 Wochen Musterausbildung bei Airbus
  • 25 Flugstunden Missionsqualifizierung im Regiment 30

Technische Daten der H145 LUH SAR:

  • Baujahr 2019
  • Max. Abfluggewicht: 3800 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 268 km/h (144,7 kts)
  • Höchstflugdauer: ca. 3 Stunden
  • Besatzung: 3 
  • Triebwerksleistung: 2x 445 kW 

     Ausstattung:

  • Rettungswinde (außen), Seillänge 90 Meter
  • Digitales Cockpit/Anzeigen
  • Notfallmedizinische Ausrüstung
  • Außenlast max. 900 kg
  • Notsender Peilgerät
  • 4x Flugfunk/Behördenfunk digital/SAT Com
  • Instrumentenflugfähig
  • Handy Ortung
  • Tag- und Nachtsichtkamera
  • Hochleistungssuchscheinwerfer
  • Datenkommunikation
  • 4-Achsen-Autopilot
  • Neuste Gen. Nachtsehhilfen mit Weißfilter
  • Boden- und Hinderniswarnsystem
  • Synthetisches Umgebungssichtsystem
  • Redundantes Navigationssystem

Technische Daten Bell UH-1D „Huey“:

  • Baujahr 1968-1970
  • Max. Abfluggewicht: 4310 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h (119,87 kts)
  • Höchstflugdauer: ca. 3 Stunden
  • Besatzung: 3
  • Triebwerksleistung: 1x 1044 kW

      Ausstattung: 

  • Rettungswinde (ausschwenkbar), Seillänge 45 Meter
  • Analoges Cockpit/Anzeigen
  • Notfallmedizinische Ausrüstung
  • Außenlast max. 800 kg
  • Notsender Peilgerät
  • Behördenfunk digital/analog
  • Instrumentenflugfähig 

 

Die Beschaffung der 7 H145 LUH SAR lief ohne Probleme und sehr flott. Am 29.03.2016 wurde die Auswahlentscheidung getroffen. Im Dezember 2018 wurde dann der Kaufvertrag unterschrieben. Bereits 2 Monate später begann man in Donauwörth mit der Produktion der ersten LUH SAR. Nichtmal ein Jahr nachdem der Vertrag abgeschlossen wurde war die erste Maschine in den Händen der Bundeswehr. Am 28.05.2019 waren alle 7 Maschinen fertig und konnten Ausgeliefert werden.

 

Wir wünschen allzeit guten Flug und erfolgreiche Einsätze!