13.02.2015 – Düsseldorf Gerresheim – Großbrand einer Tennishalle

Freitag, 13. Februar 2015, 12.51 Uhr, Heyestraße, Gerresheim

Um 12.51 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand an der Dachkonstruktion der Tennishalle in der Heyestraße gerufen. Durch Abdichtungsarbeiten an der Dachfläche waren Dachbaustoffe in Brand geraten.

Die dort arbeitenden Dachdecker alarmierten die Feuerwehr und versuchten das Feuer mit eigenen Löschgeräten zu löschen. Hierbei verletzte sich ein Dachdecker leicht. Er wurde ambulant durch den Notarzt der Feuerwehr behandelt. Aufgrund der gemeldeten „Brennenden Halle“ wurden zwei Löschzüge zur Einsatzstelle entsandt, sowie ein weiterer Löschzug, nachdem zahlreiche telefonische Meldungen eingingen. Mit zwei Wenderohren und zwei C-Rohren wurde das Feuer gelöscht. Anschließend wurden fünf Hochleistungslüfter eingesetzt um die Halle rauchfrei zu machen. Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt. Auch die Rheinbahn war hiervon betroffen.

Neben den Feuerwachen 8 (Gerresheim) und 4 (Flingern) waren Einheiten (Fahrzeuge) der Feuerwachen 1, 3 und 10 im Einsatz. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Textquelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Düseldorf

Kommentieren: