Montag, 25. Januar 2021

20.03.2015 – Haan Gruiten – Versuchter Raub auf Lottogeschäft

Mettmann (ots) – Am Freitag, 20.03.2015, gegen 13.15 Uhr, kam es in Haan-Gruiten, auf der Bahnstraße zu einem versuchten Raubüberfall auf eine Lotto-Filiale. Zwei maskierte männliche Täter betraten den Verkaufsraum der Annahmestelle, in dem sich neben der 49-jährigen Angestellten noch 2 weibliche Kundinnen im Alter von 17 bzw. 46 Jahren befanden. Die Täter waren mit einer Machete bzw. einem Elektroschockgerät bewaffnet und forderten die Angestellte auf Geld aus der Kasse auszuhändigen. Die Angestellte telefonierte zu dieser Zeit gerade mit einer Bekannten und forderte diese lautstark auf, die Polizei über den Überfall zu informieren. Scheinbar wurden die beiden Täter dadurch von der Fortführung der Tat abgeschreckt und flüchteten ohne Beute in Richtung Düsseldorfer Straße. Die Angestellt verständigte daraufhin die Polizei. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte 1 Tatverdächtiger im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 25-jährigen Wülfrather. Der 2. Täter ist noch flüchtig und wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm, sehr kurze Haare. Die bei Tatausführung mitgeführte Machete konnte ebenfalls in Tatortnähe gefunden und sichergestellt werden. Die Angestellte und die Kundinnen blieben unverletzt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

32,717FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,000AbonnentenAbonnieren

Letzte Artikel