Samstag, 16. Januar 2021

23.07.2015 – Hilden West – Mann verstirbt nach Randale

Mettmann (ots) – Am späten Donnerstagabend des 23.07.2015, gegen 23:35 Uhr, wurden Beamte der Hildener Polizei zu einer Gaststätte an der Bahnhofsallee in Hilden gerufen. Zeugen beobachteten zur Tatzeit einen unbekleideten 43-jährigen Mann aus Hilden, der vor dem Lokal mehrere Passanten „anpöbelte“, laut schrie und sich dann in die Gaststätte begab. Dort beschädigte er das Mobiliar und ließ sich auch von den anwesenden Gästen nicht beruhigen. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Mann, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, überwältigen und fesseln. Kurz darauf verlor der 43-Jährige das Bewusstsein. Er wurde noch vor Ort ärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Folgemeldung:
Mettmann (ots) – Mit unserer Pressemitteilung vom heutigen Tag – ots. 1507110 – berichteten wir unter der Überschrift „Randalierer“ zeitnah über einen polizeilichen Einsatz an der Bahnhofsallee in Hilden. Zum Zeitpunkt der Berichterstattung lagen noch keine näheren Erkenntnisse über den Gesundheitszustand des Mannes vor. Der 43- jährige Hildener ist zwischenzeitlich, trotz intensivmedizinischer Behandlung, in einem Krankenhaus verstorben.

Zur Ermittlung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf, unter der Leitung des zuständigen Staatsanwaltes, Herrn Martin Stücker, ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat 11 des Polizeipräsidiums in Düsseldorf geführt.

Textquelle: Pressemeldungen Kreispolizeibehörde Mettmann

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

32,606FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,000AbonnentenAbonnieren

Letzte Artikel