Dienstag, 18. Mai 2021

25.11.2015 – Düsseldorf Derendorf – Nächtlicher Wohnungsbrand auf der Johannstraße

Mittwoch, 25. November 2015, 03.36 Uhr, Johannstraße, Düsseldorf-Derendorf

In der vergangenen Nacht brannte im ersten Obergeschoss die Küche einer Mietswohnung völlig aus. Das Apartment war im Anschluss nicht mehr bewohnbar – der Mieter (44 Jahre) kam zunächst in einem Hotel unter. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf rund 15.000 Euro.

Tief in der Nacht sah ein Nachbar an einem Fenster gegenüber seiner Wohnung Flammen hinter der Gardine. Ebenfalls stieg Rauch aus dem Fenster in dem gegenüberliegenden Mehrparteienhaus, indem 19 Menschen leben. Die alarmierten Feuerwehrleute, die sechs Minuten nach Notrufeingang eintrafen, übernahmen sogleich alle wichtigen Aufgaben. Brandbekämpfer, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten eilten in das Mietshaus, um alle Wohnungen zu kontrollieren. Viele Bewohner waren selbstständig, schon vor dem Eintreffen der Retter, auf die Straße gelaufen. Dort nahm der Rettungsdienst sie in seine Obhut und versorgte die aus dem Schlaf gerissenen Menschen. Auch der Mieter aus der Brandwohnung war bereits ins Freie geflüchtet – ebenfalls nicht verletzt. Weitere Personen führten Retter durchs Treppenhaus auf die Straße. Im Dachgeschoss musste eine Wohnung mithilfe der Drehleiter durch ein Fenster begangen werden, um sicherzugehen, dass niemand mehr in der Dachwohnung sich aufhielte. Der Einsatzleiter konnte so nach wenigen Minuten die Meldung geben, dass keine Menschen mehr in Gefahr seien.

Ein Angriffstrupp drang in die verrauchte Wohnung vor und fand eine inzwischen vollständig, brennende Küche vor, die mit einem C-Rohr gelöscht wurde. Der Rauch hatte sich in der ganzen Wohnung bereits verteilt und schwarzer Ruß legte sich an Decken und Wände nieder. Im Anschluss an die Löscharbeiten legte der Einsatzleiter fest, dass die Wohnung nicht weiter nutzbar sei und organisierte über die Feuerwehrleitstelle eine Notunterkunft für den Mieter.

Die Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt an der Spülmaschine gewesen. Nach rund 90 Minuten konnten die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Münster Straße die Schadensstelle wieder verlassen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Düsseldorf

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,705FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel