Donnerstag, 21. Oktober 2021

05.03.2016 – Erkrath Hochdahl – Projekt „Augen auf“: Familientag für das Kinderhospiz Regenbogenland

Familientag für das Kinderhospiz Regenbogenland

Pünktlich um 11 Uhr füllten sich am Samstag den 05.03.2016 die Fahrzeughallen der Feuerwehr Erkrath mit Familienmitgliedern von Kindern, die im und durch das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf betreut werden. Die Freiwillige Feuerwehr Erkrath mit den Löschzügen Alt-Erkrath, Millrath und Trills sowie die Wachabteilungen der hauptamtlichen Wache hatten die „Regenbogenländer“ zu einem Familientag eingeladen um nicht nur die Arbeit der Feuerwehr zu präsentieren, sondern insbesondere auch den Geschwisterkindern mit dem Klettern an der Kletterwand, beim Hüpfen in der Feuerwehrhüpfburg und beim Wasserspritzen auf das „Spritzenhäuschen“ eine Freude zu bereiten. Blickpunkt in der Halle war das „pinke“ Löschfahrzeug, welches aber nicht ohne Grund dort stand. Bis 13 Uhr konnten neben den genannten Kinderaktionen, die Eltern und Freunde, aber auch die ehrenamtlich im Kinderhospiz arbeitenden Menschen bei der Fahrt mit dem Rettungskorb der Drehleiter einen Fernblick über Erkrath werfen sowie unter fachmännischer Anleitung einen alten PKW mit hydraulischen Rettungsgeräten „zerlegen“.

Um 13 Uhr konnte dann der Leiter der Feuerwehr Erkrath Guido Vogt, neben den beiden stellvertretenden Bürgermeisterinnen Frau Wedding und Frau Lahnstein, die Mitglieder des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath, Ratsmitglieder aller Erkrather Stadtratsfraktionen sowie den Kämmerer der Stadt Erkrath, Herrn Schmitz begrüßen. Den Gästen wurde dann das nächste Projekt um das „pinke“ Einsatzfahrzeug erläutert. Gegen eine Spende für das Kinderhospiz Regenbogenland durfte jeder Spender seinen Namen auf die „Pink Lady“ schreiben und somit sein Engagement dokumentieren. Schnell waren viele Namen auf das Fahrzeug geschrieben und vor allen Dingen die Spendendose gut gefüllt. Alle Gäste waren sich einig, dass es sich um einen gelungen Tag gehandelt hat. Besonders gefreut haben wir uns über ein Geschenk, das vom Vorstand des Fördervereins des Regenbogenlandes übergeben wurde. Ein selbst gemaltes Bild einer pinken Feuerwehr-Drehleiter unter einem Regenbogen. Schöner kann das gemeinsame Projekt wohl nicht dargestellt werden!

Die Spendenaktion, mit der Möglichkeit seinen Namen auf das Fahrzeug zu schreiben, wird in den nächsten Wochen fortgesetzt. Die Feuerwehrfrauen und –männer der Freiwilligen Feuerwehr Erkrath werden mit dem in Magenta leuchtenden Einsatzfahrzeug, große Firmen und Verwaltungsgebäude sowie die großen Plätze in Erkrath anfahren, um das Projekt „Augen auf“ und die Spendenaktion für das „Regenbogenland“ zu den Menschen zu bringen. Sollte es Ideen geben, wohin wir mit dem Fahrzeug noch kommen könnten, würden wir uns über eine entsprechende Mitteilung sehr freuen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Erkrath

Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel