Donnerstag, 13. Mai 2021

06.03.2019 – Erkrath – Schwerer Unfall: Auto überschlug sich mehrfach – 2 Verletzte

Am Mittwochabend des 06.03.2019, gegen 20:55 Uhr, ereignete sich an der Mettmanner Straße in Erkrath ein Alleinunfall mit zwei Verletzten. Nach eigenen Angaben war ein 20-jähriger Seat-Fahrer mit seinem Pkw in Richtung Alt-Erkrath unterwegs, als er in einem leichten Kurvenbereich, in Höhe der Hausnummer 51, auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Der Seat überschlug sich, kam von der Fahrbahn ab und blieb in einer Böschung auf der Fahrerseite liegen. Sowohl der Seat-Fahrer als auch seine 20-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt. Mit dem Rettungswagen wurden beide anschließend in ein Krankenhaus gebracht, welches sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen durften. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf mindestens 11.500 Euro. An dem Pkw entstand Totalschaden.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

In den Abendstunden meldeten Anrufer der Feuerwehrleitstelle einen Verkehrsunfall, bei dem sich ein PKW mit zwei Insassen mehrfach überschlagen hat. Die Leitstelle entsendete einen Rüstzug, zwei Rettungswagen der Feuerwehren Erkrath und Mettmann sowie einen Notarztwagen der Feuerwehr Mettmann zur Alarmadresse. Nach erster Erkundung der Einsatzstelle handelte es sich um einen Personenkraftwagen, welcher aus unerklärlichen Gründen im Kurvenbereich von der Straße abgekommen ist und sich mehrfach überschlagen hat. Ersthelfer hatten bereits beide verletzte Personen befreit und in einem zufällig vorbei kommenden Bus der Rheinbahn erstversorgt. Die Feuerwehr Mettmann sperrte für die Zeit des Einsatzes die Mettmanner Str. in beide Richtungen und hat die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Durch den Notarzt und den Rettungsdienst wurden die Verletzten Personen versorgt und weitergehend behandelt. Aufgrund des Verletzungsmusters wurden beide Patienten zur weiteren umfangreichen Behandlung in Fachkliniken verbracht.
Die Feuerwehr Mettmann war mit 8 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften im Einsatz. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt.
Die Schadenhöhe kann noch nicht beziffert werden. Der Einsatz der Feuerwehr wurde gegen 22:00 Uhr beendet.
Im Bereich der Mettmanner Straße kam es durch den Feuerwehreinsatz zu Verkehrsstörungen.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Mettmann

 

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,654FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel