19.07.2018 – Rhein bei Monheim / Dormagen – Mehrere Kinder sollten sich im Wasser in Not befinden

19.07.2018, 17:30 Uhr, Rheinkilometer 713 – Monheim am Rhein

Am 19.07.2018 gegen 17:30 Uhr rückten Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und DLRG zum Rheinkilometer 713 in Monheim aus.
Gemeldet waren mehrere Kinder die sich im Rhein in Not befinden sollten. Umgehend rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften an um die Kinder zu retten. Nach einer ausführlichen Lageerkundung stellte sich heraus, dass ein besorgter Bürger von der Dormagener-Rheinseite anrief, weil er Angst hatte den Kindern könne etwas passieren.
Die Kinder befanden sich nicht wie zunächst gemeldet in einer Notlage. Der Einsatz wurde abgebrochen.
Im Einsatz befanden sich die hauptamtliche Wache, die Löschzüge 1 und 2, der A-Dienst, der B-Dienst, die Taucherstaffel der Feuerwehr Hilden, der Rettungsdienst, die DLRG und die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber.