Donnerstag, 25. Februar 2021

24.06.2016 – Langenfeld Berghausen – Dramatischer Badeunfall – 13-jähriger verstorben

Mettmann (ots) – Am Freitag, 24.06.2016, gegen 18.00h verunglückte ein 13-jähriger Junge aus Monheim beim Baden in Langenfeld. Nach bisherigen Ermittlungen versuchte er mit seinem 15-jährigen Bruder den für Schwimmer frei gegebenen Teil des Sees zu durchqueren. Noch vor Erreichen des Ufers gingen beide Personen unter. Der 15-jährige konnte durch anwesende Badegäste ans Ufer gebracht werden. Der jüngere Bruder konnte durch den Einsatz von Rettungskräften aus dem See geborgen werden. Er wurde einem Krankenhaus in Düsseldorf zugeführt. An den Rettungsmaßnahmen waren neben der Polizei die Feuerwehr Langenfeld und Monheim, Tauchergruppen der Feuerwehren Hilden und Düsseldorf, ein Rettungshubschrauber sowie Kräfte der DLRG Monheim beteiligt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Mettmann (ots) – Wie bereits mit Pressemitteilung vom 25.06.2016 (Meldung 1606126)berichtet, hatte sich an der Wasserskianlage in Langenfeld ein tragischer Unglücksfall ereignet. Ein 13- und ein 15-jähriges Brüderpaar waren beim Schwimmen in einem von der Wasserskianlage nicht benutzten Teil (zw. der Bahn 2 und Bahn 3) des Sees plötzlich untergegangen. Während der 15-Jährige gerettet werden konnte, konnte der 13-Jährige erst nach einiger Zeit durch Feuerwehrtaucher vom Grund des Sees geborgen werden. Beide Jungen wurden durch die Rettungskräfte zur Uni-Klinik nach Düsseldorf gebracht. Heute (25.06.2016) wurde durch die Uni-Klinik mitgeteilt, dass der jüngere der beiden den Badeunfall leider nicht überlebt hat und heute Morgen verstorben ist. Die Eltern des Jungen, die den Einsatz der Rettungskräfte vor Ort erlebt hatten und sich auch in der Uni-Klinik bei den Kindern aufgehalten hatten, wurden Notfallseelsorgerisch betreut. Ob die beiden Kinder schwimmen konnten oder nicht ist nach jetzigem Stand noch nicht bekannt. Als Ursache für das Untergehen wird derzeit ein Krampf bei den Kindern vermutet. Weitere Details sind der Polizei nicht bekannt.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Mettmann

Avatar
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

32,956FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren

Letzte Artikel