01.04.2019 – Düsseldorf Eller – Auffahrunfall zwischen 2 Autos: 3 Personen in Krankenhäuser transportiert

Montag, 1. April 2019, 20.10 Uhr

Drei Menschen wurden gestern Abend bei einem Auffahrunfall in Eller verletzt. Die Polizei ermittelt zudem wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr.

Um 20.10 Uhr war ein 47-jähriger Düsseldorfer mit seinem Skoda auf dem rechten Fahrstreifen der Heidelberger Straße in Richtung Deutzer Straße unterwegs. Nach ersten Zeugenangaben habe sich dann ein 43-Jähriger mit seinem Audi auf dem gleichen Fahrstreifen von hinten genähert, sei ruckartig nach links ausgeschert und habe sich nach dem Überholmanöver unmittelbar vor den Skoda gesetzt. Anschließend leitete er ohne erkennbaren Grund eine spontane Bremsung ein. Es kam zum Auffahrunfall. In dem Audi wurden die 40 Jahre alte Beifahrerin sowie ein dreijähriges Mädchen verletzt, in dem Skoda eine 13-Jährige. Sie wurden für weitere Untersuchungen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der Nötigung gegen den 43-jährigen Audi-Fahrer.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf