09.07.2019 – BAB 59 bei Düsseldorf – Schwerer Unfall: Auto schanzte in Böschung – Fahrer hatte großen Schutzengel

Die Feuerwehr Düsseldorf wurde in der Nacht (09.07.2019) zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A59 in Fahrtrichtung Leverkusen, in Höhe der Anschlussstelle Benrath, alarmiert. Ein Auto war zuvor nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat die aufsteigende Böschung im Graben ungewollt als Sprungschanze genutzt und ist schließlich einige Meter tief in eine Böschung neben der Autobahn gestürzt. Der Fahrer hatte einen großen Schutzengel und erlitt bei diesem spektakulären Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen.
Der Mann wurde nach rettungsdienstlicher Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Durch die Feuerwehrmänner wurde die verunreinigte Fahrbahn gereinigt. Während der Einsatzmaßnahmen musste die Anschlussstelle Düsseldorf-Benrath in Fahrtrichtung Leverkusen vollständig gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.