Sonntag, 9. Mai 2021

12.05.2016 – Düsseldorf Oberbilk – Vier Verletzte nach Notbremsung von Linienbus

Düsseldorf (ots) – Oberbilk – Vollbremsung – Personen stürzten im Bus der Linie 721 – Polizei sucht Zeugen

Donnerstag, 12. Mai 2016, 10.34 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen einer möglichen Verkehrsunfallflucht, die sich heute Mittag in Oberbilk ereignet hat. Nach einer Notbremsung eines Busses waren in dem Wagen der Linie 721 vier Personen gestürzt. Eine Frau im Alter von 30 Jahren musste vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden. Die weiteren Personen erlitten leichtere Verletzungen. Nach dem möglichen Unfallverursacher wird gesucht.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 54-jährige Fahrer mit seinem Bus von der Haltestelle auf der Ellerstraße Ecke Kölner Straße in Richtung Kruppstraße gerade losgefahren, als an ihm ein Pkw vorbeifuhr, unmittelbar vor ihm wieder einscherte und stark bremste. Um eine Kollision zu vermeiden, musste der Busfahrer eine Notbremsung einleiten. In der Folge stürzten einige Fahrgäste in dem Bus. Der Pkw-Fahrer (oder Fahrerin) entfernten sich, ohne sich um das Geschehen zu kümmern. Die Feuerwehr war zunächst mit mehreren Rettungswagen im Einsatz. Schließlich musste nur eine Frau vorsorglich mit in die Klinik. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um ein rotes Peugeot Cabrio gehandelt haben. Hierzu dauern die Ermittlungen an. Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0.

Daniel Bothe
Daniel Bothe
Administrator, Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: daniel.bothe(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,650FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel