20.07.2018 – Düsseldorf Mörsenbroich – Mann mit Axt in Mehrfamilienhaus – Warnschüsse durch die Polizei

Freitag, 20. Juli 2018, 23.25 Uhr

Am Freitagabend erhielt die Polizei Düsseldorf Kenntnis von einem Randalierer in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf- Mörsenbroich. Eine Bewohnerin des Hauses gab an, dass ein Mitbewohner des Hauses mit einer Axt bewaffnet im Hausflur vor ihrer Tür stehe. Als die eingesetzten Beamten am Einsatzort eintrafen, stießen sie in der ersten Etage auf den mit der Axt bewaffneten Mann. Trotz mehrfacher Aufforderung die Axt fallen zu lassen, reagierte der Mann nicht. Als auch der Einsatz von Pfefferspray und die Androhung des Schusswaffengebrauches keine Wirkung zeigte, gab einer der Polizeibeamten zwei Warnschüsse ab. Daraufhin ließ der Randalierer von seinem Vorhaben ab und konnte überwältigt werden. Zwei Polizeibeamte erlitten im Zuge der Schussabgabe ein Knalltrauma, der Randalierer eine Schürfwunde. Er wurde im Weiteren unter Beteiligung des Ordnungsamtes und einer Ärtzin nach dem PsychKG in eine Spezialklinik gebracht.

Wie in solchen Fällen üblich, hat das Polizeipräsidium Duisburg die Prüfung des Schusswaffengebrauchs im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens übernommen.

Textquelle: Pressemeldung Polizei Düsseldorf