x
Sonntag, 25. Februar 2024

17.01.2024 – BAB 57 bei Meerbusch – Schwerer LKW-Unfall im Baustellenbereich

Am späten Mittwochabend (17.01.2024) gegen viertel nach zehn wurde ein Großaufgebot der Feuerwehr Meerbusch mit dem Meldebild „Verkehrsunfall – Eine Person in LKW eingeklemmt“ auf die A57 in Fahrtrichtung Krefeld alarmiert. Aufgrund einer Dauerbaustelle hat die Feuerwehr ein eigenes Erkundungs-Konzept für diesen Autobahnabschnitt, sodass umgehend die die A57 kreuzenden Brücken mit Fahrzeugen zur Erkundung der Einsatzstelle besetzt wurden. Schnell konnte hier die Rückmeldung gegeben werden, dass sich etwa 150 Meter vor der Ausfahrt zum Rastplatz „Geismühle“ ein LKW überschlagen hat und auf dem Dach zum liegen gekommen ist. Die ersten Kräfte, die am LKW eintrafen, konnten schnell Entwarnung geben. Der Fahrer des LKW konnte sich selbstständig aus der stark deformierten Fahrerkabine befreien und wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Verkehrsabsicherung, das Ausleuchten der Einsatzstelle sowie das Aufnehmen von Betriebsmitteln. Zum Unfallhergang sowie zur Schadenshöhe können Seitens der Feuerwehr Meerbusch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz waren die hauptamtliche Feuerwache, die Löschzüge Osterath, Lank und Strümp sowie die Löschgruppe Bösinghoven und der Führungsdienst. Ebenfalls vor Ort waren Rettungsdienst und Polizei.

Textquelle: Pressemeldung Feuerwehr Meerbusch

Patrick Schüller
Patrick Schüller
Administrator, Journalist & Gründer von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: patrick.schueller(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

37,101FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
85,900AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel