21.07.2018 – Neuss Furth – Großeinsatz: Lagerhallenbrand mit starker Rauchentwicklung

21.07.2018, 15:45 Uhr, Karl-Arnold-Straße, Neuss-Furth

Die Feuerwehr Neuss wurde am Nachmittag des 21.07.2018 gegen 15:45 Uhr zu einem Lagerhallenbrand auf die Karl-Arnold-Straße alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung für die Einsatzkräfte sichtbar.
Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass es in einer leerstehenden Halle zu einem ausgedehnten Brand gekommen war.
Die Rauchentwicklung vernebelte einige Straßen im Umfeld der Halle.
Aufgrund der starken Rauchausbreitung war auch die Messeinheit der Feuerwehr Neuss im Einsatz und führte Luftmessungen durch, alle Luftmessungen im Umkreis der Einsatzstelle blieben jedoch ohne besonderen Befund.
Durch die Feuerwehr wurde ein umfangreicher Löschangriff eingeleitet um den Brand zu löschen.
Ein Feuerwehrmann verletzte sich und wurde vorsorglich im Krankenhaus behandelt.
Gegen 20:00 Uhr waren die Maßnahmen der Feuerwehr beendet.
Im Einsatz waren die Löschzüge 10, 11, 13 und 19. Die Löschzüge 12 und 14 stellten über die gesamte Einsatzdauer auf der Feuerwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(ots) – Am Samstagnachmittag (21.07.), kam es gegen 15:40 Uhr, zu einem Brand in einer leerstehenden Lagerhalle am Weißenberger Weg. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich dort in einem angrenzenden Büro Dämmmaterial entzündet. Es gab keine Verletzten. Am Gebäude entstand Sachschaden. Der Brand konnte schnell von der Wehr gelöscht werden, sodass ein größerer Schaden abgewendet werden konnte.

Die Kriminalpolizei konnte am gleichen Abend (21.07.) zwei Tatverdächtige ermitteln, die als Verursacher in Betracht kommen könnten. Dabei handelt es sich um zwei Jugendliche aus Neuss. Die Zwei waren aufmerksamen Zeugen aufgefallen, nachdem es gegen 19:30 Uhr in unmittelbarer Nähe zu einem weiteren Brandgeschehen -ohne Sachschaden- gekommen war. Die Ermittlungen gegen das Duo dauern an.

Textquelle: Pressemeldung Kreispolizeibehörde Neuss