Freitag, 22. Oktober 2021

28.03.2017 – Dormagen Nord – Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Dormagen (ots) – Am 28.03.2017, gegen 19:00 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Dormagener mit seinem Motorrad die Bundesstraße 9 aus Richtung Neuss kommend in Richtung Köln. In Höhe des Dormagener Raphaelhauses überholte der Motorradfahrer eine 23-jährige Dormagenerin und ihren 26-jährigen Beifahrer in ihrem Pkw, die gerade beabsichtigten, nach links in einen dort gelegenen Feldweg abzubiegen.

Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenstoß lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Insassen des Pkw wurden ebenfalls schwer verletzt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Bundesstraße 9 wurde während der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle bis ca. 22.00 Uhr gesperrt, der Verkehr von der Unfallörtlichkeit abgeleitet. Zur Beweissicherung wurden Spezialisten des zentralen Verkehrsunfallaufnahmeteams hinzugezogen.(ke/pi)

Textquelle: Kreispolizeibehörde Neuss

Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

33,872FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren
- Werbung -

Letzte Artikel