Donnerstag, 25. Februar 2021

17.04.2020 – BAB 4 bei Kerpen – Tödlicher Verkehrsunfall mit Sportwagen (Audi R8)

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 4

Um kurz nach 20:00 Uhr am gestrigen Abend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Aachen. Zwischen den Anschlussstellen Elsdorf/Sindorf und Merzenich hatte sich ein Sportwagen mehrfach überschlagen, bevor er auf dem Dach liegen blieb.Von der Feuerwehr rückten insgesamt 28 Einsatzkräfte zur Unfallstelle aus. Als die Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen, kam für den Fahrer des Sportwagens, welcher in seinem Wagen eingeklemmt war, bereits leider jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod des Fahrers feststellen.Durch die Feuerwehr wurde der Bereich der Unfallstelle großräumig unter zur Hilfenahme von Wärmebildkameras abgesucht, um auszuschließen das es weitere verletzte Personen aus dem verunfallten PKW gibt. Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass der Fahrer allein im PKW war.Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesperrt und für die Unfallaufnahme durch die Polizei ausgeleuchtet. Weiterhin wurde der Brandschutz sichergestellt sowie im späteren Verlauf die Fahrbahn gereinigt.Unter der Einsatzleitung des B-Dienstes der Feuerwehr Kerpen waren der Löschzug Kerpen und die hauptamtliche Wache sowie zwei Rettungswagen und der Notarzt aus Kerpen vor Ort im Einsatz.

Text: Pressemeldung Feuerwehr Kolpingstadt Kerpen


Am Freitagabend (17. April) sind bei zwei schweren Unfällen auf den Bundesautobahnen 1 und 4 zwei Menschen (23m, 35w) getötet und ein Mann (28) schwer verletzt worden. Die Polizei Köln sucht aktuell nach einem flüchtigen weißen Transporter, der an dem Unfall auf der BAB 4 bei Merzenich in Fahrtrichtung Aachen beteiligt war.

Gegen 20 Uhr war ein Krefelder (23) mit einem roten Audi R8 mit Kölner Kennzeichen auf der BAB 4 in Richtung Aachen unterwegs. Dabei soll er laut Zeugenaussagen mit auffallend hoher Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen unterwegs gewesen sein. Zwischen den Anschlussstellen Elsdorf und Merzenich soll ein weißer Kleintransporter vor dem Sportwagen vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt und ruckartig wieder zurückgezogen sein. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der 23-Jährige stark bremste, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen die rechte Leitplanke prallte. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht. Zeugen beschrieben den gesuchten Wagen unterschiedlich. Möglichweise hat der weiße Transporter einen sogenannten Kofferaufbau. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariats 2 unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Auf der Bundesautobahn 1 in Höhe Mechernich prallte gegen 22.15 Uhr ein VW Transporter (Fahrer: 28) zwischen den Anschlussstellen Wißkirchen und Bad Münstereifel auf das Heck einer Sattelzugmaschine, die auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Saarbrücken unterwegs war. Laut Zeugenaussaugen war der Transporter in Höhe des Rastplatzes „Grüner Winkel“ vom linken auf den rechten Fahrstreifen gezogen und mit der rechten Fahrzeugfront gegen den Anhänger geprallt. Die Beifahrerin (35) starb noch am Unfallort. Rettungskräfte fuhren den 28-Jährigen mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Das Paar stammt aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm. (cs)

Text: Pressemeldung Polizei Köln

Jan Ohmen
Jan Ohmen
Journalist von Emergency-Report.de E-Mail Kontakt: jan.ohmen(at)emergency-report.de

Ähnliche Beiträge

Social

32,952FansGefällt mir
12,000FollowerFolgen
76,500AbonnentenAbonnieren

Letzte Artikel